Assistent und Tauchlehrer Kindertauchen CMAS.CH

 

ASSISTENT KINDERTAUCHEN
TAUCHLEHRER KINDERTAUCHEN
STAFF INSTRUCTOR KINDERTAUCHEN

 

 

Einleitung

Das Kindertauchen wird wegen seiner spezifischen Bedingungen bezüglich Inhalt und Ausbildungsform in eigenen Kindertauchkursen durchgeführt. Eine Integration in Erwachsenenkurse ist deshalb nicht sinnvoll und nicht gestattet. 

Die Verantwortung des Tauchlehrers ist deshalb grösser, weil die Ausbildung Kinder zwischen 8 und 14 Jahren betrifft, welche unter anderem noch keine Risikoabschätzung machen können.

Die Arbeit mit Kindern erfordert Sensibilität, die Fähigkeit zuzuhören und sich anzupassen. Für das Kind ist es essentiell, dass Tauchen und Vergnügen miteinander verbunden sind.

Der Tauchlehrer richtet die Ausbildung deshalb auf Spiel, Entdecken und Erforschen der Unterwasserwelt aus. Er hat auch eine erzieherische Aufgabe, speziell in Bezug auf den Respekt vor der Umwelt

 

Der Kurs für Kindertauchlehrer hat zum Ziel, die Tauchlehrer auf die spezifischen Bedürfnisse der Kinder zu sensibilisieren und die Einschränkungen in Bezug auf das Tauchen mit Kindern zu definieren. Wer ist das Kind? Wie reagiert es? Wie wird es in einer total neuen Umgebung reagieren? Welche methodischen Techniken sind für dieses Kind geeignet? Die Ausbildung behandelt alle diese Fragen und versucht Antworten zu geben.

 

Diese Ausbildung erlaubt deshalb dem Tauchlehrer CMAS.CH sich auf das Unterrichten mit Kindern zu spezialisieren. Der Kurs ist aus theoretischen und praktischen Modulen aufgebaut, wie sie in den Standards definiert sind.

 

Ziel der Kindertauchausbildung ist es, dem Kind bei seinem Lernprozess zu helfen. Kursinhalt und Ziel sind in den Standards und Ausbildungsplan Kindertauchen festgehalten. Zur leichteren Zielerreichung empfiehlt die Spezialkommission Kindertauchen die Verwendung der eigenen didaktischen Lehrmittel der Kommission und insbesondere das Buch Neptuns Krone für die Ausbildung der Tauchlehrer und der Kinder.

 

Top

 


Assistent Kindertauchen CMAS.CH

 

 

 

 

Kursziel

Der Kindertauchlehrer CMAS.CH kann Assistenten Kindertauchen entsprechend „ Standards und Ausbildungsplan Tauchlehrer Kindertauchen und Assistenten“ selber ausbilden und brevetieren.

 

 

Kompetenzen des Assistenten Kindertauchen CMAS.CH

Der Assistent Kindertauchen kann

  • Den Tauchlehrer Kindertauchen in der Organisation und im Ablaufeines Kurses unterstützen
  • Die Sicherheit an der Oberfläche gewährleisten
  • Freitauchübungen organisieren und durchführen
  • Tauchtaufen im Hallen- oder Freibad oder geschützten Gewässer unter der Verantwortung des Tauchlehrers, welcher auf dem Tauchplatz anwesend ist (1 Assistent pro Kind), durchführen
  • Kinder im Tauchen unterrichten unter der Verantwortung des Tauchlehrers, welcher auf dem Tauchplatz anwesend ist (1 Assistent pro Kind in natürlichen Gewässern und 1 Assistent pro 2 Kinder im Hallen- oder Freibad),

 

Die Verhältnisse Ausbildner: Schüler sind zwingend einzuhalten. Ein Tauchlehrer Kindertauchen CMS muss immer auf dem Tauchplatz anwesend sein,  sowohl bei der Durchführung von Tauchtaufen als auch bei Kursen. Assistenten dürfen keine Tauchtaufen oder Kurse selbständig durchführen. 

 

 

Kurszulassung

  • Vollendetes 18. Altersjahr
  • Mindestens Taucher D** CMAS.CH oder äquivalent
  • Mindestens70 geloggte Tauchgänge
  • Gültiges Tauchtauglichkeitszeugnis gemäss den allgemeinen Bedingungen.

 

 

Inhalt und Organisation des Ausbildung zum Assistenten Kindertauchen

  • Die Inhalte der theoretischen Module 1 bis 5 gemäss Punkt 7.1 werden bearbeitet und diskutiert
  • Die Theorieausbildung kann als Kurstag, in Teilen oder parallel zu einem Kurs Delfin 1 bis 3 durchgeführt werden.
  • Die theoretische Ausbildung umfasst mindestens 6 Stunden.
  • Der Kandidat nimmt an mindestens 6 Praxislektionen und /oder Tauchtaufen  in Anwesenheit und unter Verantwortung des Tauchlehrers Kindertuchen teil.       

 

 

Evaluation und Brevetierung

Wenn die theoretische Ausbildung wie oben beschrieben abgeschlossen, die praktischen Ausbildung gemäss Punkt 8.3 erfüllt sind und der Kandidat seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt hat, so kann der Tauchlehrer Kindertauchen das Brevet „Assistent Kindertauchen CMAS.CH“ abgeben. 

  • CMAS.CH Doppelkarte Delphin 1
  • Diplom A4

 

Top

 


Tauchlehrer Kindertauchen CMAS.CH

 

 

 

 

Ziele der Ausbildung Tauchlehrer Kindertauchen

Am Schluss der Ausbildung muss der Kandidat fähig sein

  • Voraussetzungen zu schaffen, um die Standards Kindertauchen CMAS.CH umzusetzen
  • einen Kurs mit einem oder mehreren Kindern zu organisieren und durchzuführen
  • die Standards des Kindertauchens einzuhalten
  • Kursassistenten Kindertauchen auszuwählen und auszubilden
  • Pädagogische Unterlagen herzustellen
  • mit dem Ziel die Sicherheit und Integrität der Kinder zu garantieren alle Sicherheitsvorschriften am und im Wasser umzusetzen
  • die vorgeschriebenen Verhältnisse Ausbildner/Schüler zu respektieren
  • die im geschützten Gewässer gelehrten Stoffinhalte auch im natürlichen Gewässer anzuwenden
  • zur Wahrung der Sicherheit den anatomischen, physischen und psychischen Entwicklungsstand der Kinder im Kurs zu berücksichtigen und individuell zu unterrichten.

 

Mit dem Ziel, dem Kind die besten Lernvoraussetzungen zu bieten muss der Kandidat fähig sein

  • das Kind als Individuum zu respektieren
  • die Lernmöglichkeiten zu respektieren und die Ausbildungsmethodik anzupassen
  • dem Kind Sicherheit zu vermitteln
  • das Kind zu motivieren aktiv mitzumachen
  • sinnvolle spielerische Aktivitäten vorzuschlagen
  • eine breite Variabilität an Aktivitäten anzubieten
  • dem Kind zu vermitteln, die Umwelt im und am Wasser zu respektieren
  • dem Kind den sorgfältigen Umgang mit dem Material zu vermitteln
  • dem Kind die Möglichkeiten aufzeigen, sich selber zu beurteilen

 

 

Kompetenzen der Tauchlehrer Kindertauchen

Der Tauchlehrer Kindertauchen CMAS.CH mit Aktivstatus kann

  • selbständig Kurse Delfin 1 bis3 und die Spezialisierungen organisieren und durchführen und brevetiert die Kinder auf der entsprechenden Stufe
  • selbständig Assistenten Kindertauchen gemäss Standards und Ausbildungsplan für Tauchlehrer und Assistenten sowie Standards Kindertauchen ausbilden
  • in einem Kurs für Kindertauchlehrer als Kursassistent mitarbeiten
  • im übrigen gelten die Kurs- und Prüfungsbestimmungen der CMAS.CH

 

 

Kurszulassung

  • Vollendetes 18. Altersjahr
  • Brevet Tauchlehrer I1 CMAS.CH im Aktivstatus
  • Gültiges Tauchtauglichkeitszeugnis gemäss den allgemeinen Bedingungen.

 

 

Aufbau des Kurses Kindertauchlehrer

Dauer

  • Der Kurs kann sowohl als fortlaufender Kurs als auch in einzelnen Modulen durchgeführt werden
  • Die theoretische Ausbildung kann in 4 Module à 2 Stunden oder in 2 Halbtagesmodule à 4 Stunden aufgeteilt werden
  • Der Kurs muss innerhalb von maximal 6 Monaten abgeschlossen werden. Falls der Abschluss innerhalb dieser Zeit nicht möglich ist, so muss der ganze Kurs wiederholt werden.

 

Organisation

  • Die Theoriemodule können entweder von einem oder von mehreren Staff Instructoren abgehalten werden. Alle Theoriemodule müssen vor der Praxis abgeschlossen sein.
  • Falls verschiedene Staff Instructoren am Theorieunterricht beteiligt sind, so kann zuhanden des Kursleiters der Besuch der Module schriftlich bestätigt werden

 

Infrastruktur, Tauchplätze und Sicherheit an der Oberfläche

  • Unabhängig von der Zahl der im Kurs unterrichteten Kinder sind die Sicherheitsnormen und Standards „Kindertauchen CMAS.CH“ strikt einzuhalten.

 

Ausrüstung der Ausbildner und Kinder

  • Die Ausrüstung der Ausbildner und der Kinder muss den Vorschriften in den Standards Kindertauchen CMAS.CH entsprechen. Im übrigen gelten die Allgemeinen Kurs und Prüfungsbestimmungen CMAS.CH

 

Evaluation der Kandidaten zum Kindertauchlehrer und Brevetierung

  • Die praktische Ausbildung wird fortlaufend evaluiert
  • Die theoretische Ausbildung wird schriftlich oder mündlich überprüft. Alle Themen werden überprüft.
  • Die Entscheidung über die Zielerreichung der Kandidaten liegt beim Kursleiter (Staff Instructor)
  • Sind alle Ziele erreicht, so entschiedet der Kursleiter über die Brevetierung der Kandidaten
  • Der neu brevetierte Kindertauchlehrer erhält sein Brevet „Kindertauchlehrer CMAS.CH
  • Es gibt nur eine Brevetstufe Kindertauchlehrer CMAS.CH
  • Das Brevet Kindertauchlehrer CMAS.CH ist äquivalent zum Brevet CMAS.ORG

 

Rekurs

  • Falls der Kandidat mit der Entscheidung seines Kursleiters nicht einverstanden ist, so kann er innerhalb von 30 Tagen nach Eröffnung des Entscheides mittels eingeschriebenem Brief beim nationalen Verantwortlichen für Kindertauchen Rekurs einlegen
  • Der Rekurs ist ausführlich zu begründen. Die nationale Kommission Kindertauchen befindet über den Rekurs. Besteht weiterhin Uneinigkeit, so entscheidet die nationale Technische Kommission in letzter Instanz.

 

 

Kursinhalt

Die unten aufgeführten Lerninhalte müssen zwingend in den entsprechenden Modulen der Ausbildung zum Tauchlehrer Kindertauchen vermittelt werden.

Der Aufbau der Module ist dem Staff Instructor Kindertauchen überlassen. Falls er es als notwendig und für den Kursablauf sinnvoll erachtet, so kann er weitere Module hinzufügen.

 

Falls ein Staff Instructor Kindertauchen Module hinzufügt, so ist es zweckmässig, den regional Verantwortlichen und den national Verantwortlichen für das Kindertauchen zu informieren, so dass bei Bedarf  die Standards im Verlauf angepasst werden können.

 

Theorie

Modul 1          Was sind die Unterschiede zwischen Tauchunterricht mit Kindern und Erwachsenen?

  • Angepasste Methodik-Didaktik für Kinder
  • Die Bedeutung spielerischer Inhalte im Tauchunterricht
  • Sicherheit beim Spielen und andern Unterrichtsaktivitäten
  • Unterrichtsmaterialien fürs Kindertauchen, Neptuns Krone

 

 

Modul 2      Standards und Ausbildungsplan Kindertauchen CMAS.CH

  • Standards und Ausbildungsplan CMAS.Ch und CMAS international
  • Die Brevets Delfin 1, 2 und 3, Ziele, Bedingungen
  • Spezialbrevets
  • Unterrichtsmaterial für Tauchlehrer und Assistenten
  • Materialien für Kurs und Ausbildungsseminaren
  • Kindertauchen bei andern Verbänden

 

 

Module 3        Tauchmaterial

  • Ausführliche Darstellung des spezifischen Tauchmaterials für Kinder
  • Welche Ausrüstung braucht der Tauchlehrer, der Kursassistent
  • Unterschiede zwischen Tauchmaterial für Kinder und Erwachsene

 

 

Modul 4          Infrastruktur, Tauchplätze und Sicherheit

  • Sicherheit im Wasser, an der Oberfläche und am Wasser , Auswahl der Tauchplätze
  • Sicherheit in Garderoben, Duschen, WC Anlagen und auf dem Rückweg nach Hause
  • Sicherheit bei Umgang mit Material
  • Prävention, Reanimation und erste Hilfe bei Kindern
  • Kindertauchen und Wetterbedingungen

 

 

Modul 5          Anatomie, Physiologie und Psychologie des Kindes

  • Entwicklung des Kindes, Anatomie, Physiologie und Psychologie
  • Psychologische Anforderungen im Umgang mit Kindern beim Tauchen, altersadaptiert

 

 

Modul 6          Ausbildung der Assistenten Kindertauchen

  • Voraussetzungen, Zulassungsbedingungen
  • Inhalt und Aufbau des Kurses
  • Evaluation und Brevetierung zum Assistenten Kindertauchen
  • Kompetenzen des Assistenten Kindertauchen

  

                     

Praxis

Modul 1         Tauchtaufen in geschützten und natürlichen Gewässern

  • Organisation und Durchführung einer Tauchtaufe mit Kindern (maximal 1 Kind pro Tauchlehrer)

 

 

Modul 2         Praxislektion in geschützten oder natürlichen Gewässern

  • Organisation und Durchführung einer Praxislektion mit Kindern

 

 

Die Praxislektionen beinhalten die Organisation mit allen Vorbereitungen inklusive spezifisches Tauchmaterial und Einrichtung des Sicherheitsdispositives, die praktische Umsetzung der Lektion mit Begrüssung und Vorstellung der Teilnehmer, Einführung in die Lektion, Erklärungen zum Ablauf mit Demonstration an Land und im Wasser, Briefing für den Tauchgang, Korrektur der Übungen, spielerische Übungen , Durchführung des Tauchganges und Debriefing unter Gewährleistung der Sicherheit an der Oberfläche und im Wasser.  Auch der Abschluss der Aktivitäten mit Demontieren der Tauchausrüstung, Hinweisen zur Materialpflege, Versorgen des Material und Respektierung der Umwelt sowie anderer Personen in der Umgebung des Tauchplatzes (Lärm, Abfall etc) sind integrativer Teil der Praxislektion.

 

Der Tauchlehrerkandidat beweist seine Fähigkeiten mit der Erarbeitung von Spielen für die Praxislektionen, welche wiederum andern Kindertauchlehrern zur Verfügung gestellt werden können. Die Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung der Kindertauchlehrer CMAS.CH ist ausdrücklich gewünscht. 

 

 

Beurkundung

  • CMAS.CH Doppelkarte Kindertauchlehrer 
  • Diplom A4

 

Top

 


Staff Instructor Kindertauchen CMAS.CH

 

 

 

 

Befähigung

Der Staffinstruktor Kindertauchen kann sämtliche Kurse im Bereich Kindertauchen (Delfin 1, Delfin 2, Delfin 3 und Spezialkurse Gruppentauchen, Boot und Jacket) organisieren und durchführen sowie die Taucher brevetieren. Er ist berechtigt Kursassistenten auszubilden und zu brevetieren. Der Staffinstruktor kann Kurse für Tauchlehrer Kindertauchen entsprechend den Standards CMAS.CH durchführen und die Kindertauchlehrer brevetieren. Der Staffinstruktor führt Kurse für Staffinstruktoren durch und schlägt der nationalen TK die Kandidaten zur Brevetierung vor

 

 

 

Kurszulassung

  • Minimalalter 20 Jahre.
  • In der Regel CMAS Instruktor I***, ausnahmsweise I**.
  • Aktivstatus.
  • Kindertauchlehrer seit mindestens 2 Jahren.
  • Gültiges Tauchtauglichkeitszeugnis.

 

 

Kursinhalt


Der Kandidat Staffinstruktor ist bei zwei vollständigen Kursen für Kindertauchlehrer beteiligt. Er führt unter Aufsicht eines Staffinstruktors 4 der 5 Theoriemodule (Kindergerechtes Unterrichten, Standards Kindertauchen, Material, kindergerechte Tauchplätze, Physiologie und Psychologie) und 2 Praxismodule (Tauchtaufe, Praxislektion Kindertauchen in geschütztem oder offenem Gewässer) durch.

 

 

Beurkundung

  • Internationale Brevetkarte CMAS Staffinstruktor Kindertauchen (Children Diving Staff Instructor).
  • A4 Diplom

 

Top